13.05.2019, von Marcel Reeb

Einsatz nach Brand in Neunkirchen

Am Montagmorgen, des 13.Mai 2019, wurde der THW-Ortsverband Heusweiler alarmiert. Aufgabe: Bau von begehbaren Gerüstsystemen an einem brandgeschädigten Mehrfamilienhaus in Neunkirchen/Saar, zusammen mit weiteren THW-Kräften aus sechs verschiedenen Ortsverbänden. Bereits am Vortag stand das Gebäude in der Wellesweiler Straße in Flammen – 13 Personen konnten gerettet werden, 3 Personen galten als vermisst.

Da das Hausinnere nicht mehr begehbar war, musste von außen eine Zugangsmöglichkeit, zu den auch in höheren Etagen gelegenen Glutnestern, geschaffen werden. Dies erfolgte über die Errichtung mehrerer Türme an Rück- und Vorderseite – bis zum Montagnachmittag hin waren es Drei. Zum Bau dieser Metallgerippe, inklusive optional begehbarer Zwischenetagen, bediente man sich dem THW-spezifischen Einsatz-Gerüst-System, kurz: EGS, annähernd vergleichbar mit gewerblichen oder privaten Baugerüsten. Dazu wurde EGS-Material sämtlicher beteiligter Ortsverbände verbaut. Dies waren: Neunkirchen, Illingen, Sankt Ingbert, Elversberg, Sulzbach, Heusweiler und Riegelsberg. Auf den zirka 11 Meter in die Höhe wachsenden Türmen, mussten dort hantierende THW-Helfer leichten Atemschutz tragen. Gründe waren aufgewirbelte Bausubstanz und andauernde Rauchentwicklung. Der Ortsverband Heusweiler wurde um 07:00 alarmiert. Die Einsatzdauer betrug acht Stunden. Personell waren seitens unseres Ortsverbandes 23 Helfer im Einsatz. Die Abschnittsleitung-THW oblag dem Ortsverband Neunkirchen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: